Die von Milla und den anderen Zahnfeen gesammelten Milchzähne der Menschenkinder werden getrocknet und vorsichtig zu einem sehr feinen Staub gemahlen. Denn diese Zähne bestehen aus einem ganz besonders wertvollen Material, dem Feenstaub.

Kleine Mengen dieses Feenstaubs benötigt jede Fee, um fliegen zu können. Ähnlich wie bei einem Schmetterling sind auch die Flügel einer Fee zart mit feinstem Staub bedeckt und erhalten erst durch diesen Feenstaub ihre eigentliche Flugkraft. Den Staub, den Milla nicht zum Fliegen benötigt, muss sie an die große Gemeinschaft der Feen abgegeben.

Er wird mit Wasser vermengt, in runde Formen gefüllt und zu flachen Talern gepresst. Diese Taler benutzen die erwachsenen Feen, um sich ihre seltsamen erwachsenen Wünsche zu erfüllen: den größten Fernseher, das schnellste Auto oder das teuerste Kleid.